Wartung und Jahresservice für Gasspür- Gasmessgeräte

Wartung der Lecksuchgeräte Wie überall im technischen Bereich sind die Technischen Produkte einem Verschleiß unterworfen, daher ist eine Prüfung und Instandhaltung unerlässlich.

Nach DVG Regelwerk wird die Prüfung in drei Stufen unterteilt:

  • Inspektion(Sichtkontrolle,Anzeigetest)
  • Prüfung der Anzeigegenauigkeit und Justierung
  • Wartung/Instandsetzung

Je nach den Anforderungen der Tätigkeit, können diese nur von verschieden geschultem und Unterwiesene Personal durchgeführt werden, hier unterscheidet man den Sachkundigen, die Fachkraft und die unterwiesene Person.

 

Inspektion

Wartung der Lecksuchgeräte Die inspektion ist vor Arbeitsbeginn von einer unterwiesene Person durchzuführen.

Umfang der Inspektion:

  • äußerer Gerätezustand einschließlichdes Sondensystems
  • Funktion der Bedienelemente Batterie oder Akkuladezustand
  • Werte an Frischluft (Nullpunkt)
  • Pumpenkontrolle (fallsvorhanden
  • Kontrolledes Ansaugweges einschließlich der Filter
  • Einsatzfallabhängige Anzeigetests
 

Anzeigegenauigkeitsprüfung

Die Anzeigegenauigkeitsprüfung kann von einer unterwiesene Person durchgeführt werden, die Justierung muss von einer Fachkraft gemacht werden. Eine Justierung ist notwendig wenn die Toleranzbereich bei der Anzeigegenauigkeitsprüfung überschritten werden. Die Fachkraft muss geschult werden.

Wartung und Instandsetzung

Wartung der Lecksuchgeräte Die Wartung und Instandsetzung darf nur von einem Sachkundigen durchgeführt werden. Für die Anzeigetests kommen je nach Einsatzfall die verschiedenen Prüfgase zum Einsatz 10 ppm, 1000ppm und 50 % der UEG bzw die AGW Werte.

Während der Wartung bzw Instandsetzung im Hause Schütz erfolgt die Kontrolle des Gerätesimmer mit rückführbaren Prüfnormalen also bei Gasmessgeräten zertifizierte Prüfgase.Bei dieser Kontrolle wird die Einhaltung der Toleranzbereiche geprüft und ggf justiert. Natürlich werden noch mehr Themen bearbeitet. Die Prüfung der Akkukapazität, Ladezeit oder Pumpenleistung wie auch der Ersatz bzw Prüfung der Filter erfolgt immer. Falls verbesserte oder erweiterte Software verfügbar ist erfolgt eine neue Programmierung. Am Ende der der Arbeiten wird nochmals eine Prüfung auf Anzeigegenauigkeit durchgeführt und eine Werkszertifikat erstellt.

Jahresservice

Um sicher zu stellen, dass Ihre Gasspürgeräte und Gasmessgeräte dauerhaft richtig funktionieren und Sie immer einsatzbereit sind, empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre Geräte ein mal pro Jahr an unsere Serviceabteilung schicken. Hier werden sie auf evtl. Beschädigungen oder Fehlfunktionen überprüft und neu kalibriert .

Die Jahresservice beinhaltet:

  • mechanische Kontrolle
  • Überprüfung der Pumpe (bei GM-Geräten)
  • Funktionsprüfung
  • Kalibrierung der Messbereiche mit Prüfgasen
  • Werkskalibrierschein
  • Prüfplakette (wird neu erteilt)
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen.
OK